07161/29541    info@jsg-goeppingen.de

Am 18.05.2019 fand in der Ankenhalle in Kuchen die Bezirksqualifikation 4 des Bezirks Stauferland statt. Die JSG C-Jugend durfte dabei 3 Spiele gegen Bezirksliga Anwärter bestreiten.

Mit viel Vorfreude auf 3 anspruchsvolle Spiele gegen gute bis sehr gute Mannschaften reisten wir ohne Druck an. Wir wollten einfach das zeigen, was wir in den vergangenen Trainingseinheiten als neu formierte Mannschaft einstudiert hatten und unser bestes geben. Leider mussten wir kurzfristig zahlreiche Ausfälle hinnehmen und so waren nur 9 Spieler vor Ort.

Im ersten Spiel ging es gegen Wangen/Börtlingen gegen einen Gegner, den die letztjährige D-Jugend noch im letzten Saisonspiel mit herausragender Leistung geschlagen hatte. Die für die „alten“ C-Jugendlichen neuen Spielzüge klappten bereits sehr gut und David kam mehrfach erfolgreich zum Abschluss. Als David dann in kurze Manndeckung genommen wurde, wirbelte Friso auf der linken Rückraumseite und so war die JSG über fast die ganze Spielzeit immer mit 1 – 2 Toren in Front. In der 22. Minute stand es noch 9:7 für uns. Leider geht die Spielzeit in der Quali 1-mal 25 Minuten und in den letzten 3 Minuten verspielten wir durch hektische Aktionen und unnötige Fehler den bereits sicher geglaubten Sieg und gingen mit hängenden Köpfen und 9:10 Toren als unglücklicher Verlierer vom Platz.

30 Minuten später ging es aber bereits gegen den deutlich stärkeren TV Altenstadt ins 2. Spiel. Die unnötige Niederlage aus Spiel 1 wirkte noch sichtlich nach, zumal die Altenstädter wie erwartet David bereits von Anfang an in Manndeckung nahmen. Die von uns überlegten Maßnahmen griffen leider nicht, zumal wir etliche freie Torwürfe nicht am guten Altenstädter Torhüter vorbei bekommen haben. So stand am Ende eine deutliche 5:14 Niederlage auf der Anzeigentafel und es war klar, dass das letzte Spiel gegen die bis dahin ungeschlagene SG Ku-Gi keinen Einfluss mehr auf die Quali nehmen würde.

Auch Ku-Gi nahm David von Beginn an in Manndeckung. Wir hatten uns anders darauf eingestellt und es lief nach anfänglichen Schwierigkeiten besser, was aber auch darauf zurückzuführen war, dass die SG Ku-Gi das Spiel nicht mehr ganz so ernst nahm und schien so, als ob sie einen Gang zurückgeschaltet hatten.
Erst in der 6. Minute gelang uns unser erster Treffer zum 3:1. Bis zum 7:4 konnte Ku-Gi den 3 Tore-Vorsprung halten, aber wir kamen nun immer wieder vor allem über den Kreis zu schönen Toren. Gleichzeitig hielt Friso,
der im dritten Spiel für Mathis im Tor stand, hervorragend (u.a. zwei 7-m) Dennoch zog Ku-Gi bis zur 19. Minute auf 9:5 davon und es schien, als sei das Spiel bei noch 6 zu spielenden Minuten gelaufen.
Eingeleitet durch ein tolles Tor von Laurin keimte aber nochmals Hoffnung auf. Die immer besser stehende Abwehr und Friso im Tor ließen kein weiteres Tor zu und wir hatten sogar noch 2-mal die Möglichkeit den Ausgleich zu schaffen.
Aber wie bereits im ersten Spiel fehlte uns in der „Crunch“-Time die nötige Coolness und Cleverness um mehr herauszuholen.

Dennoch können wir auf ein gutes und vor allem lehrreiches Turnier zurückblicken. Die Trainer konnten sehr viel Anhaltspunkte für die Trainingsarbeit der nächsten Wochen und Monate mitnehmen und die Jungs haben es geschafft, im letzte Spiel nochmals alles rauszuhauen und sich mit einem sehr anständigen Ergebnis aus Kuchen zu verabschieden.

Der Dank gilt auch unseren wieder zahlreich mitgereisten Fans, die uns lautstark unterstützt haben.

Die Tabelle und einzelne Spielergebnisse gibt es hier.