07161/29541    info@jsg-goeppingen.de

Im letzten Spiel der D1 waren wir zu Gast beim starken Tabellendritten HSG Wangen/Börtlingen. Leider war im offiziellen Spielplan eine falsche Hallennummer eingetragen und so war der Treffpunkt in Schwäbisch Gmünd (Halle 5059). Nach einigen Recherchen konnten wir ermitteln, dass unser Gegner in seiner „Stammhalle“ in Wangen (Halle 5049) auf uns wartet, wo wir dann mit deutlicher Verspätung auch eintrafen.

Der eingeplante Schiedsrichter fuhr vermutlich ebenfalls in die falsche Halle; in Wangen angekommen ist er jedoch leider nicht, weshalb das Spiel von JSG-Trainer Alexander angepfiffen werden mußte, nachdem seitens Wangen/Börtlingen auch kein Ersatz gefunden werden konnte und deren Trainer nicht pfeifen wollten. 

Unser Team war dennoch sehr motiviert und kam hervorragend in die Partie. Angeführt von Felix als Spielmacher gelangen die Spielzüge sehr gut und Friso, Guiseppe und Maik sorgten dafür, dass Wangen bereits nach 6 Minuten beim Stand von 5:2 für uns die erste Auszeit nahm. 

Nach 13 Minuten beim Stand von 8:7 für die JSG war das Spiel auf gutem Niveau sehr ausgeglichen. Uns gelang es dann aber dennoch durch weitere sehenswerte Tore von Guiseppe, Laurin, Maik und Felix uns auf 12:8 abzusetzen und mit 14:9 in die Pause zu gehen.

Nach der Pause übernahm der Schiedsrichter der nachfolgenden Partie freundlicherweise die Spielleitung und Alex konnte sich zusammen mit Michael wieder voll der Mannschaft widmen. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Chris Frohberger vom TSV Bartenbach.

In der Folge entwickelte sich ein spannendes Spiel. Die Abwehr von Wangen/Börtlingen konzentrierte sich verstärkt auf Friso, der sehr eng gedeckt wurde. Die sich daraus ergebenden Räume nutzten dann aber die anderen Spieler, wobei vor allem Felix einen richtigen Lauf entwickelte und insgesamt 6 Tore warf und so maßgeblich zum 22:19 Auswärtserfolg beitrug.

Die 22 Tore bedeuten gleichzeitig die meisten Treffer in der gesamten Saison und besonders erfreulich ist, dass sie sich auf 5 Spieler verteilen (Felix und Friso je 6; Laurin und Maik je 4, sowie Guiseppe 2). Kimi konnte sich mit einigen guten und in entscheidenden Phasen wichtigen Paraden auszeichnen, wobei es für ihn sehr schwierig war, da die starken Wangener Angreifer überwiegend aus der Nahwurfzone vom Kreis geworfen haben. Tim hat auf Rechtsaußen eine tolle Leistung abgeliefert und vor allem in der Abwehr nichts zugelassen. Patrick wurde zwar immer nur sporadisch eingesetzt, war aber sehr zuverlässig und flexibel auf den unterschiedlichen Positionen.

Das Trainerteam Michael und Alex ist sehr stolz auf diese Truppe. Wir haben in den vergangenen 9 Monaten fleißig gearbeitet und haben ein hochmotiviertes Team, das auch als Mannschaft hervorragend funktioniert. Jeder einzelne Spieler hat sich deutlich persönlich weiterentwickelt und in spielerischer Hinsicht als Team ist es uns gelungen mit den besten Mannschaften in der Rückrunde mitzuhalten oder sogar gegen sie zu punkten.

Wir bedanken uns auch bei allen Eltern und Fans für die tolle Unterstützung nicht nur bei den Spielen, sondern auch in Bezug auf das Training. Wir konnten die komplette Runde hindurch einen kontinuierlichen Trainingsbetrieb durchführen und so auch Stück für Stück an den einzelnen Bausteinen arbeiten.

Der Sieg im letzten Spiel der Saison und auch die Art wie er zustande gekommen ist, ist der verdiente Lohn.

Vielen Dank!